Rittal

Rittal, headquartered in Herborn, Hesse, Germany, is a leading global provider of solutions for industrial enclosures, power distribution, climate control and IT infrastructure, as well as software and services. Rittal solutions can be found in more than 90 percent of all industrial sectors worldwide.

Systems made by Rittal are deployed across a variety of industrial and IT applications, including vertical sectors such as the transport industry, power generation, mechanical and plant engineering, IT and telecommunications. Rittal is active worldwide with 9,700 employees and 58 subsidiaries. Its broad product range includes infrastructure solutions for modular and energy-efficient data centres with innovative concepts for the security of physical data and systems. Leading software providers Eplan and Cideon complement the value chain, providing interdisciplinary engineering solutions, while Rittal Automation Systems offers automation systems for switchgear construction.

Founded in Herborn in 1961 and still run by its owner, Rittal is the largest company in the Friedhelm Loh Group. The Friedhelm Loh Group operates worldwide with 12 production sites and 96 international subsidiaries. The entire group employs 12,100 people and generated revenues of €2.6 billion in 2019. For the twelfth time in succession, the family business has won the accolade “Top German Employer” in 2020. In addition, Friedhelm Loh Group was recognized as “Top vocational trainer” according to a study of Deutschland Test and Focus Money for the fifth year running in 2020.
Further information can be found at www.rittal.com and www.friedhelm-loh-group.com.

Rittal mit Sitz in Herborn, Hessen, ist ein weltweit führender Systemanbieter für Schaltschränke, Stromverteilung, Klimatisierung, IT-Infrastruktur sowie Software & Service. Systemlösungen von Rittal sind in über 90 Prozent aller Branchen weltweit zu finden, etwa im Maschinen- und Anlagenbau, der Nahrungs- und Genussmittelindustrie sowie in der IT- und Telekommunikationsbranche.

Zum breiten Leistungsspektrum des Weltmarktführers gehören konfigurierbare Schaltschränke, deren Daten im gesamten Produktionsprozess durchgängig verfügbar sind. Intelligente Rittal Kühllösungen mit durchschnittlich 75 Prozent geringerem Energieverbrauch und hoher CO2-Einsparung können mit der Produktionslandschaft kommunizieren und ermöglichen vorausschauende Wartungs- und Servicekonzepte. Innovative IT-Lösungen vom IT-Rack über das modulare Rechenzentrum bis hin zu Edge und Hyperscale Computing Lösungen gehören zum Portfolio.

Die führenden Softwareanbieter Eplan und Cideon ergänzen die Wertschöpfungskette durch disziplinübergreifende Engineering-Lösungen, Rittal Automation Systems durch Automatisierungslösungen für den Schaltanlagenbau. Rittal liefert in Deutschland binnen 24 Stunden zum Bedarfstermin – punktgenau, flexibel und effizient.

Rittal wurde im Jahr 1961 gegründet und ist das größte Unternehmen der inhabergeführten Friedhelm Loh Group. Die Friedhelm Loh Group ist mit 12 Produktionsstätten und 96 Tochtergesellschaften international erfolgreich. Die Unternehmensgruppe beschäftigt 12.100 Mitarbeiter und erzielte im Jahr 2019 einen Umsatz von 2,6 Milliarden Euro. Zum zwölften Mal in Folge wurde das Familienunternehmen 2020 als Top Arbeitgeber Deutschland ausgezeichnet. In einer bundesweiten Studie stellten die Zeitschrift Focus Money und die Stiftung Deutschland Test fest, dass die Friedhelm Loh Group 2020 bereits zum fünften Mal in Folge zu den bundesweit besten Ausbildungsbetrieben gehört.
Weitere Informationen finden Sie unter www.rittal.de und www.friedhelm-loh-group.com.